Wiederaufnahme Training Abt. BUDOSPORT?

Wiederaufnahme Training Abt. BUDOSPORT?

     

Liebe Mitglieder,

das COVID-19 Virus hat unsere Welt in den letzten Monaten komplett verändert. Die Auswirkungen auf unseren Sportbetrieb sind bekannt, dieser findet aktuell nicht statt.

Die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung reguliert während der Pandemie u.a. die Ausübung des Sports. Hinzu kommen die Handlungsempfehlungen für Sportvereine zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs. Federführend der DOSB Deutscher Olympischer Sportbund, der BLSV Bayerischer Landessportverband sowie die Fachverbände für unsere Sportarten DKV Deutscher Karate Verband und DJB Deutscher Judobund.

Seit 08.06.2020 hat die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung die Hallen für den Sport wieder freigegeben.

Seit 17.06.2020 hat die Stadt Garching von sieben Sporthallen nur drei Hallen freigegeben. Unter anderem auch die Dreifachsporthalle am Business Campus Sportpark mit unserem Dojo.

Allerdings verbunden mit einer Vielzahl an Hygiene- und Sicherheitsregeln. Dazu gehört u.a. die Mengenbegrenzung der Personen. Für die 1.350 m² große Dreifachsporthalle sind nur insgesamt 20 Sportler zugelassen. Für unser Dojo mit 126 m² eine entsprechende Zahl weniger. Mehr wie 5 Sportler sind hier nicht möglich.

Zusätzlich eine zeitliche Begrenzung der Trainingseinheit von maximal 60 Minuten. Zwischen den Trainingseinheiten jeweils 30 bis 60 Minuten Pause für ausreichende Lüftung (alle Fenster und Türen sind zu öffnen).

Unabhängig davon besteht für kontaktfreies Training weiterhin die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 Meter. Unsere Kontaktsportarten Judo und Karate unterliegen hier sehr strengen Regeln.

Auch das Betreten der Übungsräume ist geregelt. Eingang ist nicht gleich Ausgang. Ist in unserem Dojo nicht möglich. Ebenso ist es durch die Enge im Treppenhaus kaum möglich den Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten.

All diese Gesichtspunkte und Herausforderungen haben uns schweren Herzens dazu bewogen, in der kurzen Zeit bis zu den Sommerferien noch kein Training anzubieten. Auch nicht im Freien, denn hier gelten ebenfalls strenge Richtlinien. Die Sommerferienpause wollen wir nochmal als Zeitfaktor zu nutzen, um dann egal, ob in den bekannten oder größeren Räumlichkeiten wieder den Trainingsbetrieb aufzunehmen.

Immer unter der Voraussetzung, dass es zu keiner 2. Welle kommt. Es sind alles sehr schwere und ungewohnte Entscheidungen für uns, die wir uns nicht leicht machen. Der Schutz und die Gesundheit von Mitgliedern und Trainern steht aber über allem.

Bereits jetzt hat der BLSV angekündet, dass in ca. vier Wochen die Kontaktsportarten wieder ausgeführt werden können. Heißt, kein Mindestabstand im Training. Zumindest im Fußball. Karate und Judo soll später folgen.

Wir freuen uns, alle wieder in unserer Gemeinschaft persönlich zu sehen und halten euch über die Kanäle Homepage, Facebook und Instagram auf dem Laufenden.

Somit freuen wir uns auf den 8. September 2020.
Bleibt geduldig und gesund.

Herzlichst

Michael Mair und Michael Sauer

Share this post


%d Bloggern gefällt das: