Der Festzug zur Garchinger Bürgerwoche 1998

Der Festzug zur Garchinger Bürgerwoche 1998

strassenumzug_1998
Für jeden Verein steht jedes Jahr ein Termin fest im Veranstaltungskalender, die Bürgerwoche. Die Garchinger Bürgerwoche lebt von der Aktivität der Vereine und Gruppen, den Beiträgen der Schulen und Kirchen. Sie wird getragen vom Idealismus der Bürger, dem natürlichen Gruppenehrgeiz und der Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement. Somit war es für die Abteilung Budosport klar, sich wie jedes Jahr am Festzug zu beteiligen. Nur wie das war wieder einmal die Frage: nur mitlaufen, eine Vorführung oder gar einen Festwagen. Wahrscheinlich lag es am jugendlichen Leichtsinn unserer doch sehr jungen Mitglieder, denn man wollte alles!

Die Zeit bis zum Festzug war kurz, also wurde gehandelt: Holger Mair (zum Zeitpunkt 2. Abteilungsleiter) freischaffender Illustrator und Künstler wurde beauftragt Pläne für den Wagen zu zeichnen, Michael Mair organisierte den Traktor mit Anhänger vom Landwirt Hicker, an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank, und trieb alle Werkzeuge, Materialien und Spenden auf.

Jetzt konnte es an Werk gehen, unsere 10 – 15 Budsportler sägten, schraubten und hämmerten, doch nach ca. 30 Stunden Arbeitszeit war klar, Verstärkung mußte her. Schnurstracks wurde Herr Mair, ehemaliger Vorstand des Kleingartenvereins mit reichlich Festzug-Erfahrung zur Hilfe gerufen. Ergebnis ein Traum von Festwagen, darin waren wir uns alle nach ca. 50 Arbeitsstunden einig.
Jetzt konnte er kommen, der Umzug – hält’s Wetter, hält’s nicht banges warten, doch pünktlich zum Start riß das Wetter auf weiß blauer Himmel !

Den ganzen Umzug sah man eine Vorführung nach der anderen auf dem Festwagen. Markus Willemeit und Holger Mair wirbelten mit den spektakulärsten Judowürfen durch die Luft, Michael Mair und Björn Anton vom A.S.K Showteam sprangen durch die Luft – zerschlugen Bretter und im Schlepptau des Budosportwagens 74 Kinder und Jugendliche im Karate- und Judo Gi. Es war geschafft alle 3 Vorstellungen wurden unter einen Hut gebracht.

Nur mit dem Preis für einen der 3 schönsten Festwagen hat’s noch nicht so geklappt, da fehlt unseren Kampfsportlern noch etwas die Lobby. Aber trotzdem war’s schön.

Share this post


%d Bloggern gefällt das: