Deutsche Karatemeisterschaften 2017

Deutsche Karatemeisterschaften 2017

Am vergangenen Wochenende reisten die besten Karateka der Bundesrepublik nach Neumünster in Schleswig-Holstein, um die deutschen Titelkämpfe auszutragen. Es handelte es sich um die erste DM im Zeichen der olympischen Ringe. Neben dem gewohnten Wettkampfablauf auf sechs Kampfflächen wurde in den Holstenhallen zum ersten Mal eine erhöhte Center-Tatami eingerichtet, auf welcher die spektakulärsten Begegnungen ausgetragen und von ranFIGHTING übertragen wurden. Insgesamt gingen 506 Sportler aus 154 Vereinen an den Start – mit dabei 6 Karateka der Garchinger Trainingsgruppe:

Linda Hagen (Kumite -50kg / VfR Garching)

Karl Meister (Kumite -84kg / VfR Garching)

Johanna Sedlmeier (Kumite -68 kg / SC Eching)

Hans Hawe (Kumite -75kg / TSV Trostberg)

David Jobst (Kumite -75kg / 1. CKKS Traunreut)

Maren Büttner (Kumite -61kg / TSV Grasbrunn / Neukeferloh)

Linda, Hans und Karl gelang es nach erfolgreichen Vorrundenbegegnungen um die Podiumsplätz einzugreifen. So musste sich Linda lediglich der späteren Deutschen Meisterin Shara Hubrich aus NRW geschlagen geben und platzierte sich auf Rang 3.

Hans überzeugte gegen Sportler aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Sachsen und stand somit im Halbfinale Laurent Etemi vom Shotokan Esslingen gegenüber. Es sollte ein tragischer Kampf werden. Er führte die Begegnung bis kurz vor Ende der Kampfzeit. Doch dann verletze sich Hans beim Versuch des Gegners einen Feger anzusetzen und zog sich einen Kreuzbandriss zu. Da Hans im Folgenden nicht mehr ins Wettkampfgeschehen eingreifen konnte, blieb im ein undankbarer 5. Platz.

Karl gewann gegen Sportler aus den Landesverbänden Berlin, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und NRW. Nur gegen Marcel Baun (RPF) sollte es an diesem Tag nicht reichen. Somit landete der Garchinger auf Platz 3.

Wir gratulieren den Platzierten und wünschen Hans eine schnelle Genesung!

Share this post


%d Bloggern gefällt das: