Jahresversammlung 2010 der Abteilung Budosport

Jahresversammlung 2010 der Abteilung Budosport

JHV_Februar_2010
Im Vereinsheim des VfR Garching in der Schleißheimer Straße fand am 06.02.2010 die Jahresversammlung der Abteilung Budosport statt. Die Abteilung – mit den Gruppen Judo und Karate – zählt derzeit über 200 Mitglieder und leistet einen nicht unerheblichen Beitrag zur Kinder- und Jugendarbeit in Garching. Neben den Kindern und Jugendlichen trainiert auch eine Vielzahl an Erwachsenen bei uns.

Abteilungsleiter Michael Mair freute sich besonders, dass er wieder zahlreiche Mitglieder persönlich bei der Jahresversammlung begrüßen konnte.

Michael Mair ließ zunächst das sehr ereignisreiche Jahr 2009 Revue passieren. Dieses war von vielen Aktivitäten wie z.B. Aufbau einer Wettkampfgruppe, Teilnahme an der Garchinger Gewerbeschau, Sport-Wochenende am Achensee, Wettkampferfolgen, bestandenen Gürtelprüfungen und natürlich auch von der schwierigen Hallensituation in der Grundschule West geprägt.

Höhepunkt in sportlicher Sicht waren natürlich unsere Karatekas Tanja Ponkowsky und Jerome Mezergue, die beide erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan (Schwarzgurt) ablegten.

Im Detail ging Michael Mair dann noch auf den aktuellen Stand der neuen Halle neben dem Vereinsheim ein. Mit der im Bau befindlichen Dreifachturnhalle wird sich ab Herbst 2010 eine erhebliche Verbesserung der Trainingsmöglichkeiten für uns ergeben. Dies u.a. deshalb, weil z.B. eine festliegende Judomatte verlegt wird und somit keine Auf- und Abbauzeit für Judomatten und Trainingsgerät mehr erforderlich ist, was besonders für die Kindergruppen bisher schwierig zu handhaben ist. Die Eröffnung und den Umzug in die neue Halle werden wir natürlich auch gebührend begleiten.

In der Kinder- und Jugendarbeit zählt die Abteilung Budosport wie erwähnt zu den größten im VfR und ist hier sehr erfolgreich. Diese Arbeit ist besonders wichtig, da ja oftmals die Orientierungslosigkeit aber auch mangelnde Bewegung von Kindern und Jugendlichen beklagt wird. Die Karatekas erfreuen sich – auch bei den Erwachsenen – großer Resonanz. Bei den Judokas hat sich insbesondere bei den Kindern, die seit 2009 von Michael Kraus trainiert werden, ein schöner Aufschwung ergeben. Dies wurde auch schnell sichtbar an den Erfolgen, die in den letzten Wochen bei einigen Turnierteilnahmen erzielt wurden. An dieser Stelle dankte Michael Mair den Trainern und allen ehrenamtlich Tätigen, ohne deren großes und persönliche Engagement keine solch erfolgreiche Arbeit möglich wäre.

Über einen Wehmutstropfen musste dann leider doch noch berichtet werden. Bärbl Köppl, langjährige stellvertretende Abteilungsleiterin musste aus familiären Gründen ihr Amt zur Verfügung stellen. Unter großem Beifall der Anwesenden dankte Michael Mair „unserer Bärbl“ und überreichte einen schönen Blumenstrauß. Wir danken Bärbl für ihr Engagement und Unterstützung in den letzten Jahren, wünschen ihr alles gute und hoffen natürlich, dass sie sich vielleicht das eine oder andere Male doch mal ins Training verirrt. Bärbl, bist jederzeit willkommen!

Als neuer Stellvertreter wurde dann Michael Sauer gewählt; natürlich einstimmig, wie es in einer handelsüblichen Demokratie so üblich ist. Michael Sauer ist inzwischen schon so etwas wie ein Urgestein der Abteilung und hat bisher viele Aktionen initiiert und begleitet. Wir wünschen Michael viel Erfolg für seine neue Aufgabe und hoffen, dass er deshalb jetzt sein Judo-Training nicht vernachlässigen muss 😉

Foto: Michael Mair, Bärbl Köppl, Michael Sauer

Share this post